ENTER YOUR SEARCH HERE

Rettung des Nördlichen Breitmaulnashorns

Die Partner des BioRescue-Konsortiums verfügen über eine herausragende Erfolgsbilanz in komplementären Bereichen, die für dieses Projekt notwendig sind: von der Nashornzucht und -medizin über assistierte Reproduktionstechnologien (ART), Stammzell-assoziierte Techniken (SCAT) bis hin zur Ethik des Naturschutzes und des Tierschutzes.

Leibniz-Insitut für Zoo- und Wildtierforschung (Leibniz-IZW) - Projektkoordinator

Leibniz-Insitut für Zoo- und Wildtierforschung (Leibniz-IZW) - Projektkoordinator

Das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung ist eine international anerkannte Forschungseinrichtung mit Sitz in Berlin und ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Die Mission des Leibniz-IZW ist die Erforschung evolutionärer Anpassungen von Wildtieren an Prozesse globalen Umweltwandels sowie die Entwicklung neuer Konzepte und Methoden für den Artenschutz. Um dies zu erreichen nutzt das Leibniz-IZW seine breite interdisziplinäre Expertise und führt Forschung für den Artenschutz in engem Dialog mit Stakeholdern und der Öffentlichkeit durch.

Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC)

Das MDC verfolgt ein langfristiges Forschungsziel: Es möchte den medizinischen Fortschritt heute und in Zukunft vorantreiben. Seine thematisch breite Aufstellung ermöglicht stark vernetzte, kooperative Forschungsprojekte, die Erkenntnisse über die unterschiedlichsten Aspekte von biologischen Prozessen und Erkrankungen liefern. Die Forschungsteams des MDC beschäftigen sich mit grundlegenden Fragen zu Gesundheit und Krankheit und gehen dabei bis ins kleinste Detail. Sie beschäftigen sich beispielsweise mit der komplexen Funktionsweise von Ionenkanälen oder Rezeptoren. Die Mission des MDC besteht darin, diese molekularen Mechanismen zu erforschen und diese Erkenntnisse schnellstmöglich in medizinische Anwendungen zu übersetzen.

Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC)
AVANTEA, Laboratory of Reproductive Technlogies

AVANTEA, Laboratory of Reproductive Technlogies

Avantea ist ein Labor für Spitzentechnologien für Biotechnologieforschung und Tierreproduktion mit Sitz in Cremona, Italien. Avantea verfügt über mehr als zwanzig Jahre Erfahrung und Know-how in der assistierten Reproduktion von Nutztieren, welches durch jahrelange Forschung auf dem Gebiet der Biomedizin und der Tierzucht entwickelt wurde.

Safari Park Dvůr Králové

Der Safari Park Dvůr Králové ist eine zoologische Einrichtung in der Tschechischen Republik. Der Park ist eine der renommiertesten Institutionen für die Zucht von Nashörnern und die einzige Einrichtung weltweit, in der sich nördliche Breitmaulnashörner außerhalb der freien Wildbahn fortgefplanzt haben. Der Safari Park Dvůr Králové koordiniert globale Anstrengungen zum Erhalt der Nördlichen Breitmaulnashörner.

Safari Park Dvur Králové
Universita degli studi di Padua

Universita degli studi di Padua

Die Universität Padua in Italien ist eine der ältesten Universitäten der Welt. Ihr Fachbereich für Komparative Biomedizin und Lebensmittelwissenschaften führt weltweit führende Forschung und Lehre im Bereich des Artenschutzes und dea Tierwohls durch. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf tierethischen Untersuchungen und Evaluationen von Forschungsprojekten und Lehrprogrammen.

Kyushu University

Die 1911 gegründete Universität Kyushu ist eine der angesehensten staatlichen Universiäten Japans. Der Hauptcampus liegt in Motooka in der Stadt Fukuoka auf der Insel Kyushu. Am Fachbereich für Stammzellbiologie und Medizin (Fakultät für Medizin) ist das Labor für "Developmental Stem Cell Biology" angesiedelt.

Kyushu University
Ol Pejeta_v2

Ol Pejeta Conservancy

Die Ol Pejeta Conservancy ist das größte Schutzgebiet für Spitzmaulnashörner in Ostafrika und der einzige Ort in Kenia, an dem Besucher Schimpansen erleben können. Die Ol Pejeta Conservancy verfügt über eine maßstabssetzende Sicherheitseinheit für die Wildtiere des Schutzgebiets, die unter anderem eine Hundestaffel und eine spezielle Nashorn-Schutzeinheit umfasst und Bewegungssensoren an solarbetriebenen Elektrozäunen einsetzt.

Kenya Wildlife Service

Der Kenya Wildlife Service (KWS) ist die oberste Regierungsbehörde Kenias für den Management und den Schutz der Wildtiere. Der KWS ist zudem für die Durchsetzung diesbezüglicher Gesetze und Verordnungen zuständig.

Kenya Wildlife Service_v3
Merck_v2

Merck KGaA

Merck, ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, ist in Deutschland mit allen drei Bereichen vertreten: Healthcare, Life Science und Performance Materials. Wir beschäftigen in Deutschland über 12.000 Mitarbeiter – sie entwickeln, produzieren und vermarkten hochwertige Medikamente, innovative Produkte für die Biotech- und Pharmaindustrie und für die akademische Forschung sowie Spezialchemikalien für besondere Anwendungen.

Das BioRescue-Konsortium arbeiten mit einer Vielzahl weiterer Partner zusammen, um die Ziele des Projektes zu erreichen:

arrow-up-circle